Allgemeine Geschäftsbedingungen

Inhaltsverzeichnis

1) Geltungsbereich
2) Vertragsschluss
3) Widerrufsrecht
4) Preise und Zahlungsbedingungen
5) Liefer- und Versandbedingungen
6) Eigentumsvorbehalt
7) Mängelhaftung (Gewährleistung)
8) Haftungsbeschränkungen
9) Verfügbarkeit der Plattform
10) Anwendbares Recht
11) Alternative Streitbeilegung
 

1) Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") der Christian Pein und Ralf Maack GbR, handelnd als TOURinformationssysteme“ und Betreiber der Plattform „Ticketverkauf Onlineshop“ (nachfolgend „Betreiber"), gelten für den Kauf von Waren (Tickets) durch einen Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) im genannten Onlineshop. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2) Vertragsschluss

2.1 Der Verkauf von Eintrittskarten (Tickets) erfolgt in diesem Onlineshop im Auftrag und auf Rechnung der Veranstalter. Der Veranstalter ist der Verkäufer der Tickets. Die Christian Pein und Ralf Maack GbR stellt dafür nur den Onlineshop zur Verfügung und übernimmt die Zahlungs- und Versandabwicklung. Eventuelle rechtliche Ansprüche des Käufers bezüglich der Veranstaltung sind ausschließlich an den Veranstalter zu richten. Der Veranstalter haftet für die Richtigkeit seiner Veranstaltungsdaten im Onlineshop und die ordnungsgemäße Durchführung seiner Veranstaltungen.

2.2 Das Angebot für einen Vertragsschluss geht vom Kunden aus, sobald er den sog. „Kaufen-Button“ bzw. die entsprechend § 312j Abs. 3 BGB eindeutig beschriftete Schaltfläche angeklickt hat. Erst mit Zuteilung und Übersendung der Bestellnummer durch den Betreiber an den Kunden kommt ein Vertrag zwischen dem Kunden und dem Veranstalter zustande.

2.3 Die Bestellabwicklung, Kontaktaufnahme und Lieferung finden in aller Regel per Email und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene Emailadresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten Emails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten Emails zugestellt werden können.

2.4 Werden Tickets ohne bestimmten Veranstaltungstermin oder -zeitraum erworben, gilt die gesetzliche Verjährungsfrist laut BGB. Für Tickets ohne bestimmten Veranstaltungstermin oder -zeitraum (z.B. Stadt- und Hafenrundfahrten) ist ein Termin mit dem Veranstalter im Rahmen der Verfügbarkeit abzustimmen; diese Tickets sind nur für den Tag, an dem sie eingelöst werden, gültig.

3) Widerrufsrecht

3.1 Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu.

3.2 Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers.

3.3 Das Widerrufsrecht gilt nicht für Verbraucher, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses keinem Mitgliedstaat der Europäischen Union angehören und deren alleiniger Wohnsitz und Lieferadresse zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses außerhalb der Europäischen Union liegen.

4) Preise und Zahlungsbedingungen

4.1 Die im Onlineshop genannten Preise sind Endpreise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Der jeweilige Mehrwertsteueranteil wird auf der Bestellbestätigung gesondert ausgewiesen. Dem Käufer werden seitens des Betreibers keine weiteren Gebühren in Rechnung gestellt.
Die vom Käufer zu tragenden Versandkosten sind abhängig von der gewählten Versandart und in der Bestellabwicklung ersichtlich. Bei Selbstabholung, Tickets für "print@home" und ggf. ab einem bestimmten Bestellwert (siehe Anbieter- oder Artikelbeschreibung) fallen keine Versandkosten an.

4.2 Bei Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union können im Einzelfall weitere Kosten anfallen, die der Betreiber nicht zu vertreten hat und die vom Kunden zu tragen sind. Hierzu zählen beispielsweise Kosten für die Geldübermittlung durch Kreditinstitute (z.B. Überweisungsgebühren, Wechselkursgebühren) oder einfuhrrechtliche Abgaben bzw. Steuern (z.B. Zölle). Solche Kosten können in Bezug auf die Geldübermittlung auch dann anfallen, wenn die Lieferung nicht in ein Land außerhalb der Europäischen Union erfolgt, der Kunde die Zahlung aber von einem Land außerhalb der Europäischen Union aus vornimmt.

4.3 Die Waren (Tickets) können per Vorkasse (Banküberweisung) oder PayPal bezahlt werden. Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist im Preis enthalten. Der Gesamtpreis der Bestellung ist nach Vertragsabschluss sofort zur Zahlung fällig.

4.4 Ist Vorauskasse per Banküberweisung vereinbart, so ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig, sofern die Parteien keinen späteren Fälligkeitstermin vereinbart haben.

4.5 Der Betreiber übernimmt keine Garantie für die Funktion, Sicherheit und Erreichbarkeit der Zahlungsdienste von Drittanbietern (PayPal).

4.6 Bestellungen, die binnen 14 Tagen nicht bezahlt wurden, können vom Betreiber automatisch storniert und gelöscht werden. Es erfolgt in diesem Falle nicht zwingend eine gesonderte Mitteilung an den Ticketkäufer.

5) Liefer- und Versandbedingungen

5.1 Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift bzw. Emailadresse, sofern nichts anderes vereinbart ist. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die in der Bestellabwicklung des Verkäufers angegebene Lieferanschrift bzw. Emailadresse maßgeblich.

5.2 Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht wirksam ausübt, wenn er den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte.

5.3 Bei Selbstabholung informiert der Betreiber den Kunden zunächst per Email darüber, dass die von ihm bestellte Ware zur Abholung bereit steht. Nach Erhalt dieser Email kann der Kunde die Ware nach Absprache an einem vom Betreiber bestimmten Ort abholen. In diesem Fall werden keine Versandkosten berechnet.

5.4 Der Versand von Eintrittskarten erfolgt gewöhnlich 48 Stunden nach Zahlungseingang per Email oder bereits mit der Bestätigungsemail bei Paypal-Zahlung. Nach gebuchtem Zahlungseingang finden Sie Ihre Tickets auch immer in Ihrem angelegten Shop-Konto.

Die Eintrittskarten erhalten Sie in Form von Ticketcodes im Anhang der Bestellbestätigung (Ticket.pdf) oder als eigenständigen Emailanhang in Form einer pdf-Datei, sofern nichts anderes in der Artikelbeschreibung angegeben ist.

Bitte drucken Sie die Ticketcodes bzw. Tickets gut lesbar in Originalgröße aus (ebenfalls die Duplikate für den Veranstalter, sofern Sie welche erhalten haben) und bringen Sie die Ausdrucke zur Veranstaltung mit.

5.5 Online übermittelte Tickets für "print@home" können naturgemäß nicht besonders vor Vervielfältigung geschützt werden. Achten Sie daher darauf, dass Ihre Eintrittskarte nicht unerlaubt kopiert wird und mehrfach an der Kasse vorgelegt werden kann. Der auf den Tickets gedruckte Barcode wird an den Kassen überprüft - wird der Barcode mehrfach eingelesen, kann Ihnen der Eintritt u.U. verwehrt werden. Sicherheitshalber sind daher ein Ausweis, Bestell- und Zahlungsbestätigung mitzubringen.

5.6 Für manche Veranstaltungen berechtigen nur konventionelle Eintrittskarten zum Eintritt. Für diese Tickets stehen als Versandart "Selbstabholung" oder "Versand per Post" zur Verfügung. Die ggf. in der Bestellbestätigung enthaltenen Ticketcodes berechtigen dann nicht zum Eintritt.

Werden für eine Veranstaltung auch keine konventionellen Eintrittskarten erstellt, berechtigen Bestellbestätigung, Zahlungsnachweis und Ausweis zum Eintritt. Dies gilt auch für an der Kasse hinterlegte Tickets.

6) Eigentumsvorbehalt

Tritt der Betreiber für den Veranstalter in Vorleistung, behält er sich bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

7) Mängelhaftung (Gewährleistung)

7.1 Ist die Kaufsache mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung.

7.2 Der Kunde wird gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller umgehend zu reklamieren und den Verkäufer hiervon in Kenntnis zu setzen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies Auswirkungen auf seine gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche.

8) Haftungsbeschränkungen

8.1 Der Betreiber haftet in jedem Fall unbeschränkt nach dem Produkthaftungsgesetz, für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Haftung für Schäden aus der Verletzung einer Garantie ist unbeschränkt.

8.2 Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, die nur auf einfacher Fahrlässigkeit beruht, haftet der Betreiber beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens.

8.3 Außer in den in den Absätzen 1 und 2 genannten Fällen haftet der Betreiber nicht für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht wurden.

8.4 Das Recht des Kunden, sich wegen einer nicht vom Veranstalter oder vom Betreiber zu vertretenden, nicht in einem Mangel der Ware bestehenden Pflichtverletzung vom Vertrag zu lösen, ist ausgeschlossen.

8.5 Soweit die Haftung von der Betreiber nach den vorstehenden Absätzen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.

9) Verfügbarkeit der Plattform

9.1 Der Betreiber übernimmt keine Garantie für die ständige Verfügbarkeit der Plattform, insbesondere für die Verfügbarkeit der Server von Vertragsunternehmen.

9.2 Bei auftretenden Störungen wird der Betreiber alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, die eventuellen Störungen schnellstmöglich zu beseitigen.

10) Anwendbares Recht

10.1 Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

10.2 Ferner gilt diese Rechtswahl im Hinblick auf das gesetzliche Widerrufsrecht nicht bei Verbrauchern, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses keinem Mitgliedstaat der Europäischen Union angehören und deren alleiniger Wohnsitz und Lieferadresse zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses außerhalb der Europäischen Union liegen.

11) Alternative Streitbeilegung

11.1 Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr.
Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.

11.2 Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.
Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden.

Stand: 01.07.2018



Sprachen

English  Deutsch  

Zahlungsarten

Zahlungsarten

Partner

TOURinformationssysteme Ticketverkauf 4.0 Ticketsysteme